;

Seit 25 Jahren Partner der Industrie

FH 6

Luftkeimsammler

Der FH 6 ist ein Luftkeimsammelgerät, welches wahlweise nach der Impaktionsmethode oder nach der Filtrationsmethode einsetzbar ist.

Luftvolumen 25 - 100 l/min

Unabhängigkeit durch Akkubetrieb: Bis zu 90 Messungen ohne Nachladen

Vielfältige Einsatzbereiche, u.a.

Krankenhäuser

Pharmazie

Kosmetikindustrie

Lebensmittelindustrie

Keimemissionen aus Mülldeponien, Kläranlagen und Verrieselungsfeldern

Zubehör

Netz- und Ladegerät

Filterhalterung

Funkfernsteuerung (bis 40m) - inklusive

Stativ mit Rollen (bis ca. 4,0 m)

Tragetasche für Stativ

Funktion

Beim Messvorgang wird das Luftvolumen durch ein speziell für den Fh6 entwickeltes Radialgebläse angesogen und automatisch konstant gehalten (Flügelradanemometer). Eine intelligente Elektronik steuert den Messzyklus. Das über die Menütaste gewählte Probevolumen strömt in einer definierten Messzeit durch den Filtervorsatz bzw. über die Petrischale mit dem Nährboden. Eine grüne Leuchtdiode zeigt den Messvorgang an. Das Probevolumen und die verbleibende Messzeit ist auf der Anzeige ablesbar. Das Ende der Messung wird durch ein Tonsignal angegeben und die grüne LED erlischt. Das zuletzt eingestellte Probevolumen bleibt gespeichert. Das Gerät besitzt standardmäßig eine programmierbare Startverzögerung bis 160 Min. Funkfernsteuerung inklusive.

Impaktionsmeathode

Die keimbeladenen Partikel aus der Luft werden durch eine Düse angesogen und über eine Luftstromumlenkung auf dem Nährboden (Agar) in einer Petrischale abgeschieden. Nach der Anzucht der kolonienbildenden Einheiten im Labor kann dann die Auszählung erfolgen. Bei Messungen nach der Impaktionsmethode beträgt der Volumenstrom 100 l/min. Das Gerät wird in dieser Einstellung, d.h. Betriebsbereit für die Impaktionsmethode geliefert.

Filtrationsmethode

Für Messungen nach der Filtrationsmethode wird die Ansaugdüse gegen einen Filterhalter ausgetauscht. Der Volumenstrom muss auf 30 l/min eingestellt werden. Die Änderung des Volumenstromes wird im Serviceprogramm vorgenommen. Bei dieser Methode werden die Keime durch einen Filter angesaugt und abgeschieden. Mit geeigneten Filtern können noch keimbeladene Partikel kleiner als 1 µm nachgewiesen werden. Bei der Verwendung von Gelatine-Membranfiltern werden die Filter nach der Messung z.B. auf einen Nährboden gelegt und wie bei der Impaktionsmethode angezüchtet oder das Filter wird in einer Pufferlösung aufgelöst. Nachweisverfahren von Mikroorganismen in Lösungen sind erheblich vielfältiger, als auf festen Nährboden. Durch Verdünnung können sehr hohe Konzentrationen 108 KBE/m³ nachgewiesen werden.

Technische Daten FH 6

Abmessungen in mm:  250 x 150 x 150 (H x B x T in mm)
Gewicht: 3.0 kg
Messbereich: 25-1000 Liter (vorwählbar 25 / 50 /100 /150 / 200 / 250 / 300 / 350 / 400 / 450 / 500 / 750 /1000 Liter)
Durchflussmengenregelung: +/- 1% vom Sollwert bei 0-40°C
Volumenstrom: 100 l/min Impaktion; 30 l/min Filtration
Stromaufnahme: 450mA im Messbetrieb
Akku: 16.8V, Ladedauer 4,5 Std.
Betriebsdauer: ca. 90 Messungen à 5 Minuten
Impaktionsgeschwindigkeit: 30 m/sek.
Petrischalenumdrehung: synchronisiert - l U/Messung
Positionierung: liegend oder stehend, mit Stativ und Kugelkopf stufenlos verstellbar bis ca. 3,50m
Gehäuse: Titan, Gehäuse lackiert

Technische Daten Netzladegerät

Abmessungen: 100 x 65 x 80 (H x B x T in mm)
Gewicht: 250 g
Kabellänge: 2.0 m
Eingangsleistung: 100-240V / 47-63Hz / 700 mA
Ausgangsleistung: 24V / 1,25A
Anschluss: Auslieferung mit Euro-Adapter (weltweiter Anschluss mit entsprechenden Adaptern möglich)

Für die Erstellung eines individuellen Angebotes kontaktieren Sie uns bitte.

Kontakt


Seitenanfang...
Startseite | Impressum | Sitemap | Kontakt | Haftungsausschluss