;

Seit 25 Jahren Partner der Industrie

SG 10-2

Probenentnahmegerät SG 10-2

Für die Gefahrstoffmessung am Arbeitsplatz wurde besonders im Hinblick auf die Herabsetzung des Expositionsgrenzwertes für die alveolare Fraktion inerter Stäube (3 mg/m³) und die Neueinführung eines Grenzwertes für die einatembare Fraktion (10 mg/m³) ein personengetragenes Probenahmesystem entwickelt, mit dem, aufgrund des hohen Volumenstroms von 10 l/min, eine deutlich verbesserte Bestimmungsgrenze erreicht wird und/oder kürzere Messzeiten ermöglicht werden.

Das Probenahmegerät SG 10-2 ist praxiserprobt und erfüllt die Anforderungen an die Konstanz des Volumenstroms bei veränderlichem Strömungswiderstand. Die dazu gehörigen Probenahmeköpfe, GSP 10 für die Erfassung der einatembaren und FSP 10 für die alveolare Staubfraktion nach EN 481, sind Entwicklungen des Berufsgenossenschaftlichen Instituts für Arbeitssicherheit – BGIA, Sankt Augustin und werden in Lizenz gefertigt. Ein spezieller Anwendungsbereich für dieses System ist beispielsweise der Einsatz zur Bestimmung von Dieselmotoremissionen (DME).

Besondere Merkmale

sehr leichte und kleine personengetragene High Flow Probenahmepumpe

Stromversorgung über einen wiederaufladbaren integrierten Li-IonenAkku -> Laufzeit ca. 8h

konstanter Durchfluss, einstellbar über einengroßen Bereich

besonders geeignet für Probenahme bei geringen Staubkonzentrationen

Programmierung der Lauf- und Pausenzeiten möglich

automatische Abschaltung bei Verlassen des Regelbereiches durch Störungen oder Überlastung

digitale Anzeige von Sammelzeit, Batteriekapazität und Motorauslastung

Probenahmeparameter werden gespeichert

Aufbau und Funktionsweise

Mit dem SG 10-2 steht erstmalig eine an der Person tragbare Probenahmepumpe zur Verfügung, die für einen geregelten Durchflussbereich bis 10 l/min ausgelegt ist. In Verbindung mit dem GSP 10 für den einatembaren Staub (E-Staub) bzw. mit dem FSP für die alveolare Staubfraktion (A-Staub) können nunmehr Probenahmen mit einem Volumenstrom von 10 l/min im personengetragenen Bereich durchgeführt werden. Die Probenahmeköpfe lehnen sich in ihrer Ausführung eng an das PGP-System nach BGIA an. Der höhere Volumenstrom ermöglicht eine Erfassung niedrigerer Gefahrstoffkonzentrationen zur Beurteilung der Exposition von Arbeitnehmern im Arbeitsbereich. Natürlich ist auch ein stationärer Betrieb möglich. Das Probenahmegerät SG 10 ist mit drei Drehschieberpumpen ausgestattet, die vom integrierten Mikroprozessor überwacht und entsprechend dem Leistungsbedarf gesteuert werden. Die automatische Durchflussregelung sorgt dafür, dass innerhalb des Nennvolumenstrombereiches für die Dauer der Probenahme der eingestellte Wert innerhalb von ±5% konstant gehalten wird. Das Gerät schaltet automatisch ab, wenn die vorgewählte Laufzeit erreicht ist oder der eingestellte Volumenstrom infolge von zu hohem Strömungswiderstand oder zu geringer Akkuspannung nicht mehr innerhalb der geforderten Toleranz geregelt werden kann.

Das SG 10-2 verfügt über eine interne Echtzeituhr. Die Probenahmeparameter sind programmierbar und an einer achtstelligen LCD-Anzeige ablesbar. Einmal vorgewählte Betriebsdaten bleiben im Eprom gespeichert, so dass bei wiederkehrenden Probenahme-bedingungen nicht neu programmiert werden muss. Die Steuerung und Regelung des Gerätes erfolgt durch einen Mikroprozessor. Für die Stromversorgung sorgt ein Schnell-wechselakku, mit dem eine Laufzeit von ca. 4 h erreicht wird. Die Ladezeit mit dem elektronischen Zweifach-Ladegerät beträgt ca. 2 h pro Akku. Der Volumenstrom ist von ca. 2-10 l/min einstellbar. Die mechanische Voreinstellung erfolgt mittels Stellschraube, die Feinjustierung über die Tastatur. Der erreichbare Volumenstrom des Probenahmegerätes ist vom zu erwartenden Strömungswiderstand abhängig.

Technische Daten

Konstanter Durchfluss: für 2 bis 10 l/min einstellbar
Durchflusskonstanz: +/- 5%im Bereich 3.5 bis 10 l/min
Einsatztemperatur: 5° bis 30° C
Unterdruck : ca. -10 kPa bei10 l/min
Gewicht: ca. 1100g mit Akku
Abmessungen : 90 x 55 x 143 mm
Stromversorgung: Li-lonen-Akku, 4.6Ah
Ladezeit ca. 4 Stunden (automatische Umschaltung auf Ladeerhaltung)
Laufzeit: ca. 8 Stunden (abh. von Akkukapazität, Vol.-Strom, Filterwiderstand)

Für die Erstellung eines individuellen Angebotes kontaktieren Sie uns bitte.

Kontakt


Seitenanfang...
Startseite | Impressum | Sitemap | Kontakt | Haftungsausschluss